Grabstellen auf dem Stadtgottesacker Grabstellen auf dem Stadtgottesacker

Stadtgottesacker

Mit dem Stadtgottesacker hat Halle einen der schönsten Friedhöfe in Deutschland. Nach einer Anordnung Kardinal Albrechts, nach der keine Toten mehr innerhalb der Stadtmauer begraben werden durften, entstand ab 1529 der älteste Friedhof der Stadt. Dieser wurde nach dem italienischen Vorbild des Camposanto, einem hofartigen Friedhof mit nach innen offenem Bogengang, errichtet. Bis heute findet man viele Gräber von Bürgern der Stadt, die die geistige, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt geprägt haben.

Adresse

Gottesackerstraße 7
06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2021172

Öffnungszeiten

Mo - So: 8-18 Uhr

Verkehrsanbindung

Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 10
Haltestelle "Joliot-Curie-Platz"

PKW: Parkhaus "Hansering"

Online Touristinformation Halle (Saale)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.