Innenhof der Neuen Residenz

Neue Residenz

Zusammen mit dem Dom war die Neue Residenz zu Beginn des 16. Jahrhunderts eines der bedeutendsten Stifte nördlich der Alpen. 1531 ließ Kardinal Albrecht südlich des Doms einen vierflügeligen Gebäudekomplex als New Gebew im Stile der Frührenaissance errichten. Die Residenz diente vor allem als luxuriöses Wohnschloss des Kardinals. Seine eigentliche Blütezeit erlebte die Neue Residenz erst Mitte des 17. Jahrhunderts durch Herzog August von Sachsen-Weißenfels, der der Stadt mit seiner prachtvollen Hofhaltung zu einer wirtschaftlichen und kulturellen Blüte verhalf. Später nutzte die Universität die Residenz als Sammlungsräume und Domizil zahlreicher Fakultäten.
Seit dem Auszug der Universität verwandelt sich der Innenhof jedes Jahr zum Beginn der Händelfestspiele in einen thematische Garten, der zum Verweilen einlädt.

Adresse

Domstraße 5
06108 Halle(Saale)

Internet

www.halle.de/de/Kultur/Freizeit/?RecID=1128
E-Mail: kontakt@bbw-halle.de

Eintritt

Eintritt frei

Verkehrsanbindung

Straßenbahnlinien 2, 5, 10
Haltestelle "Hallmarkt"

PKW: Parkhaus "Händelhaus-Karree"

Online Touristinformation Halle (Saale)

Die Online Touristinformation Halle ist ein Service der privaten Veranstaltungsagentur StattReisen Halle. Sie haben Fragen zu Ihrem Besuch in unserer Stadt bzw. zu unseren Angeboten? Kontaktieren Sie uns unter Telefon 0345-1317190 oder per Mail: info@stattreisen-halle.de.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.