Kanzel der Moritzkirche

St. Moritzkirche

Mit dem Bau der Moritzkirche wurde 1388 begonnen. Sie zählt zu den wichtigsten Werken der spätgotischen Hallenbaukunst im sächsischen Raum. Inhaber war einst der Augustiner-Chorherrenstift St. Moritz. Zudem war sie die Pfarrkirche der Pfänner. Die Moritzkirche hat eine sehr aufwändige Außenarchitektur. Im Inneren der Kirche sind vor allem die gotische Bildhauerkunst und die Werke des Baumeisters Conrad von Einbecks, wie die Klagende Maria und der heilige Mauritius, erwähnenswert.

Adresse

An der Moritzkirche 8
06108 Halle (Saale)

Internet

Verkehrsanbindung

Straßenbahnlinien 2, 5, 10
Haltestelle "Glauchaer Platz"

Online Touristinformation Halle (Saale)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.